Portalbetreiber Anzeigen24.com  kostenloses Immobilienportal  kostenloses Fewoportal  kostenloses Branchenbuch  kostenloses Presseportal  kostenlose Kleinanzeigen


2 Mitteilungen im Bereich "Fuchs"

 |<  <  1  >  >| Artikel 1 - 2 von 2
11. Februar 2019 | Wildtierschutz Deutschland e.V. | Panorama

In Luxemburg funktioniert die Natur auch ohne Fuchsjagd / Jagdverbot geht in das fünfte Jahr (FOTO)

Foto:  Bild: Timo Litters, Wildtierschutz Deutschland / Weitere Bilder auf Anfrage.
Während Luxemburg zeigt, dass die Natur auch gut ohne Fuchsjagd zurecht kommt, werden diesseits der Grenze jedes Jahr fast eine halbe Million Füchse getötet.  Sozialstrukturen werden zerstört, Welpen wachsen ohne den väterlichen Versorger auf, die natürliche Geburtenbeschränkung weicht dem Elend der massenweisen Fortpflanzung. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke im Kontext kritischer Berichterstattung zur Fuchsjagd honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "Bild: Timo Litters, Wildtierschutz DeutschlandGau-Algesheim (ots) - In Luxemburg ist der Fuchs seit 2015 keine jagdbare Art mehr. Zu Beginn des Fuchsjagdverbots wurde der inzwischen verstorbene Staatssekretär Camille Gira (Die Grünen /Dei Greng), der sich maßgeblich für das Verbot der Fuchsjagd eingesetzt hat, auch durch Wildtierschutz ...Artikel lesen
3 0Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben
06. Januar 2019 | Wildtierschutz Deutschland e.V. | Panorama

Wildtierschutz Deutschland: Fuchsjagd ist organisierte Tierquälerei / Winterliche Fuchswochen landauf, landab (FOTO)

Foto:  Wildtierschutz Deutschland / Weitere Bilder auf Anfrage. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133267
Wildtierschutz Deutschland kritisiert die Fuchsjagd als tierquälerisch. Sozialstrukturen werden zerstört, Welpen wachsen ohne den väterlichen Versorger auf, die natürliche Geburtenbeschränkung weicht dem Elend der massenweisen Fortpflanzung.
Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke im Kontext kritischer Berichterstattung zur Fuchsjagd honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "Wildtierschutz DeutschlandGau-Algesheim (ots) - Um es vorwegzunehmen - auch wenn Jagdverbände bei jeder Gelegenheit das Gegenteil wiederholen - es gibt in der Regel keine naturschutzfachliche Notwendigkeit für die Fuchsjagd. Der Beitrag der Jagd zum Artenschutz in Deutschland ist negativ: Die Bestände von Fasanen, Reb...Artikel lesen
5 0Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben
 |<  <  1  >  >| Artikel 1 - 2 von 2
Seitenanfang
PRESSEANZEIGEN24.COM verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzerklärung zu! Ich stimme zu